Mitwirken und fördern – Wir freuen uns auf Sie!

Der Peter Hammer Verein für Literatur und Dialog e.V. braucht Unterstützung. Werden Sie förderndes oder aktives Mitglied!

Der Mitgliedsbeitrag beträgt 65 EUR pro Jahr.

Wenn Sie Mitglied des Peter Hammer Vereins werden möchten, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail (Adresse siehe unten). Sie erhalten umgehend ein Aufnahmeformular.
Wir freuen uns über Ihre Unterstützung unserer Zielsetzungen genauso wie über Ihre Mitwirkung an unseren Aktivitäten.

Bei Neumitgliedern bedanken wir uns mit einem kleinen literarischen Geschenk.

Unser Verein ist gemeinnützig. Für Ihre Spende erhalten Sie selbstverständlich eine steuerabzugsfähige Spendenquittung.
Bitte schicken Sie uns eine E-Mail, wir teilen Ihnen gern unsere Bankverbindung mit.

Haben Sie Fragen zur Mitgliedschaft oder möchten Sie mit uns über eine Spende sprechen? Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Ihre Ansprechpartnerin
Gudrun Honke
E-Mail      verein@peter-hammer-verein.de
Telefon    0234.520396
Telefax    0202.509252

Buch des Monats

Ameera Patel
Outside the lines

Ein Roman aus dem Großstadtleben Südafrikas

Zur Rezension von Regina Riepe


Nachrichten

Der Peter Hammer Verein ist bestürzt über die Verhaftung von Patrice Nganang, dem Kameruner Schriftsteller und Professor an der Stony Brook University in New York. Auf Deutsch sind seine Romane „Hundezeiten“, „Der Schatten des Sultans“ und „Zeit der Pflaumen“.erschienen. Patrice Nganang, der seit langer Zeit sein Wort gegen das Regime Kameruns und dessen Präsidenten Paul Biya richtet, wurde am 7. Dezember dieses Jahres auf dem Flughafen Yaoundé verhaftet und befindet sich in Untersuchungshaft. Ihm wird Präsidentenbeleidigung vorgeworfen.

Der Pen America, afrikanische Schriftsteller und viele andere setzen sich für seine Freilassung ein.

Zu den Nachrichten über die Verhaftung:
PEN AMERICA
news24



Auszeichnung
Für seinen Roman Tram 83 hat Fiston Mwanza Mujila den 9. Internationalen Literaturpreis bekommen, Katharina Beyer und Lena Müller für die deutsche Erstübertragung. Eine Rezension des Buches - unsere Empfehlung im Monat April - finden Sie im hier.


Veranstaltungstipps




Hinweis

Nach seinem mutigen Outing ist der kenianische Schriftsteller Binyavanga Wainaina in aller Munde. Sein Buch „Eines Tages werde ich über diesen Ort schreiben“ war im November 2013 das „Buch des Monats“. Die Rezension finden Sie hier.


„Bücher erzählen von Afrika“
Die Unterrichtsmaterialien von Regina Riepe, afrika-didact, stellen Kinder- und Jugendbücher aus und über Afrika vor und enthalten vielfältige Unterrichtsideen und Arbeitsblätter für die Primarstufe und Klassenstufe 5/6.

Die Materialien können hier kostenlos heruntergeladen werden.