Der Peter Hammer Verein für Literatur und Dialog e.V. fördert Lesungen mit Autorinnen und Autoren aus Afrika.

Die Herzen heilen: Esther Mujawayo

Esther Mujawayo hat den Völkermord in Ruanda überlebt und darüber zwei bewegende Bücher geschrieben. Sie erzählt darin nicht nur ihren eigenen Lebensweg, sondern schildert auch eindrucksvoll, wie die überlebenden Frauen sich zusammentun und gemeinsam die Kraft aufbringen für ein Leben danach.
Stacks Image 298
Lesung mit Esther Mujawayo und Gudrun Honke

Auf ihren Lesungen stellen Esther Mujawayo und Gudrun Honke Lebensgeschichten ruandischer Frauen vor, sprechen über die Probleme der Überlebenden, die gegen Aids, Armut und gesellschaftliche Isolation ankämpfen, und fragen nach den Möglichkeiten solidarischer Hilfe und Unterstützung.

„Sag allen, es wird gut“: Lesung mit Sefi Atta

Im Herbst 2010 erscheint „Swallow“, der zweite Roman der nigerianischen Schriftstellerin Sefi Atta, in deutscher Übersetzung. Die Autorin wird das Buch auf einer Lesereise in Deutschland vorstellen, auf Wunsch auch aus ihrem Debütroman „Sag allen, es wird gut“ lesen, der 2006 mit dem renommierten „Wole Soyinka Prize“ ausgezeichnet wurde. In ihren Romanen erzählt Sefi Atta von jungen Frauen, die sich durch den schwierigen nigerianischen Alltag kämpfen und – auf der Suche nach einem selbstbestimmten, glücklichen Leben – aus den vorgezeichneten Bahnen ausbrechen.

„Geheimauftrag in Wologizi“: Lesung mit Vamba Sherif

Im Auftrag des Präsidenten erscheint ein Mann aus der Großstadt in einem kleinen Grenzort Liberias. Er soll das Verschwinden des Kommandanten aufklären, doch die Ermittlungen erweisen sich als gefährlich – zumal ein mächtiger Geheimbund die Hand im Spiel hat.
Vamba Sherif stammt aus Liberia und verbrachte seine Jugend größtenteils in Kuwait. Der Schriftsteller lebt heute in den Niederlanden und kommt gern zu Lesungen seines Krimis nach Deutschland. „Geheimauftrag in Wologizi“ ist sein dritter Roman.

Wenn Sie sich für eine Lesung interessieren, wenden Sie sich bitte an
Dr. Claudia Putz
E-Mail      cputz@peter-hammer-verlag.de
Telefon    0202.5050-66/-67

Termine und Neuigkeiten

Ameera Patel
Outside the lines

Ein Roman aus dem Großstadtleben Südafrikas

Zur Rezension von Regina Riepe


Nachrichten

Der Peter Hammer Verein ist bestürzt über die Verhaftung von Patrice Nganang, dem Kameruner Schriftsteller und Professor an der Stony Brook University in New York. Auf Deutsch sind seine Romane „Hundezeiten“, „Der Schatten des Sultans“ und „Zeit der Pflaumen“.erschienen. Patrice Nganang, der seit langer Zeit sein Wort gegen das Regime Kameruns und dessen Präsidenten Paul Biya richtet, wurde am 7. Dezember dieses Jahres auf dem Flughafen Yaoundé verhaftet und befindet sich in Untersuchungshaft. Ihm wird Präsidentenbeleidigung vorgeworfen.

Der Pen America, afrikanische Schriftsteller und viele andere setzen sich für seine Freilassung ein.

Zu den Nachrichten über die Verhaftung:
PEN AMERICA
news24



Auszeichnung
Für seinen Roman Tram 83 hat Fiston Mwanza Mujila den 9. Internationalen Literaturpreis bekommen, Katharina Beyer und Lena Müller für die deutsche Erstübertragung. Eine Rezension des Buches - unsere Empfehlung im Monat April - finden Sie im hier.


Veranstaltungstipps




Hinweis

Nach seinem mutigen Outing ist der kenianische Schriftsteller Binyavanga Wainaina in aller Munde. Sein Buch „Eines Tages werde ich über diesen Ort schreiben“ war im November 2013 das „Buch des Monats“. Die Rezension finden Sie hier.


„Bücher erzählen von Afrika“
Die Unterrichtsmaterialien von Regina Riepe, afrika-didact, stellen Kinder- und Jugendbücher aus und über Afrika vor und enthalten vielfältige Unterrichtsideen und Arbeitsblätter für die Primarstufe und Klassenstufe 5/6.

Die Materialien können hier kostenlos heruntergeladen werden.